Pinball

Sammlungsauszug

1 Erbü, Bj. 1930
Pingerät ohne Flipper, sozusagen der Ursprung, es wird eine Kugel abgeschossen und man steuert sein Glück nur durch Geschicklichkeit des Kugelabschusses.  

2 Tura, Bj. 1944
Münzgerät – ohne Flipper mit mehreren Kugeln und „rotierenden Zählscheiben“ als Vorgänger von Zählwerken.

3 Criterium – Treff, Bj. 1952
Deutsches Gerät, schon mit Flipperfingern, noch mit Kontakten ohne Bumper, noch Leuchtanzeigen für Punkte – kein Zählwerk

4 Globe Trotter von Gottlieb, Bj. 1951
Millionenflipper ohne mechanische Anzeigen, die Punkteanzeigen nur durch Lampen. Geräte noch mit Holzrahmen.

5 Dodge City von Gottlieb, Bj. 1965
Backglass animiertes Gerät mit Kugelheber (Kugelausschuss nicht automatisch oder elektromechanisch, sondern noch mit Handkugelheber). Design: Roy Parker

6 Beat Time von Williams, Bj. 1967
2 Player Gerät von Williams mit noch kurzen Flipperarmen (60-iger Jahre) und mit den Beatles auf der Backglassscheibe. Aus urheberrechtlichen Gründen wurde Bottles geschrieben.

7 Student Prince von Williams, Bj. 1968
Zipper-Flipper und ein Swinging Target. Design: Christian Marche

8 Wizzard von Bally, Bj. 1975
Ein Flipperklassiker, Popoper Tommy mit den Who und dem Roger Daltrey
und Anne Margret als Motiv an der Backglassscheibe. Es entstand auch der Popsong „Pinball Wizzard“. Als Effekt Flags und Spinner. Design: Dave Christensen

9 Agogo von Williams, Bj. 1966
4 Flipper und ein Roulette als besonderes Feature. Design: Jerry Kelley

10 Big Chief von Williams, Bj. 1965
Kurze Flipperarme, 60-iger Jahre. Design: Steve Kordek

11 Captain Fantastic von Bally, Bj. 1976
Gerät aktuell zur Pop-Oper Tommy, Hauptdarsteller Elton John. Die ersten 100 Backglassscheiben waren eine Zeit lang verboten (Pornographie) und es mussten Sterne über bestimmte Positionen geklebt werden. Die ersten 100 Geräte, welche ohne dieser Sterne ausgeliefert wurden, sind ultra rar und gefragt, in der PINDIGI-Sammlung ist ein Gerät noch ohne Sterne. Gag am Rande: das Adolf Hitler rechts in der Seite reinlacht, störte niemanden.

12 Jokerz von Williams, Bj. 1989
Ein Gerät der elektronischen Serie, bereits mit Sound und Sprachmodul/Multiball und Rampen. Sehr angenehmer Sound –mit der berühmten Boxermoderatorstimme „LET the GAME BEGIN“ beim Start.

13 Space Mission von Bally, Bj. 1976
Anlässlich der ersten gemeinsamen Weltraummission von den USA und Russland (Kopplung der Raumfähren). Design: Christian Marche

14 Boomerang von Bally, Bj. 1974
Urwald, australisches Thema, schon mit langen Flipperarmen. Gerät aus der 70-iger Reihe. Design: Christian Marche

Anmerkung: Die Geräte 7, 9, 10, 11, 13 und 14 sind erwerbbare Geräte - Rest ist aus der SAMMLUNG.